ein stueckchen leben

Mauern überwinden.. ♥

Hey ho. ♥

Habe gerade so meine Phase, in der ich die alten Lieder rauskrame, die ich damals so fantastisch fand. Aktuell hänge ich ja bei dem Lied von Wir sind Helden - Von hier an Blind. Es ist wirklich unglaublich passend, meistens.

"Ich weiß nicht weiter, ich weiß nicht wo wir sind. Von hier an blind."
 
Ich meine, wer kennt das nicht? Man kommt einfach nicht voran. Im Prinzip ist das immer ganz einfach > weiterlaufen. Aber wie, wenn man nicht mehr weiß wohin? Mir persönlich hilft dort immer diese kleine Vorstellung der "Mauer", die mir Ireth mit auf den Weg gab, bevor ich den Kontakt zu ihr verlor.

Die Erklärung zur Mauer:
 
Ireth hat mir damals, in der beschissenen Phase meines Lebens, versucht zu erklären, dass das Leben eine riesige Mauer ist, die man erklimmen muss. Einleuchtend. Was hinter der Mauer dann auf einen wartet, ist jedem selbst über lassen.

Hinter meiner Mauer steht befindet scih eine Wiese mit einem kitschigen kleinen Haus drauf, Zitronenbäume im Garten und vor dem Haus? Da warten die Menschen, die ich überalles liebe. - Das Prinzip ist ganz einfach - man hat auch unglaubliche DREI Möglichketien zur Auswahl:
 
  1. entweder man kletter über die Mauer und gelangt zu seinem Ort, den man erreichen will
  2. man bleibt auf dem kleinen Fleck zwischen Mauer und Abgrund sitzen und lebt so wie bisher, und beschwert sich, tut aber nix
  3. oder man stürzt sich in den Abgrund und das Leben ist vorbei.
Ich persönlich habe mich für's klettern entscheiden. Ich bin vielleicht noch nicht oben angelangt, aber sinnbildlich gesehen gibt es mitlerweile Menschen, die mitklettern. Ich habe angefangen mein Leben zu ordnen und alles besser zu machen, was ich so scheiße fand.

Ich bin Ireth sehr dankbar dafür, dass sie mir damals in dieser schlimmen Zeit die Augen geöffnet hat. Auch wenn ich sie heute vermisse und noch immer fest davon überzegut bin, dass man nur einen seelenverwandten Menschen hat, denke ich wie auch damals, dass sie es ist. Denn egal wie weit wir nun getrennt sind, sind es die kleinen Dinge wie "no place like london" oder "Rum" die uns aneinander denken lassen. ♥

Vielleicht ist meine Ansicht und der Glaube an diese "Mauer" lächerlich, aber ich denke, wenn ich damit klar komme und mein Leben meistere, ist alles erlaubt.

In diesem Sinne, werde ich mich nun mit weiterer Schokolade vollstopfen, weil es neben Zuckerwatte ja nichts besseres gibt. :*

Auf Wiedersehen.
7.7.11 18:54
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de


überarbeitet von Homepagehilfe